Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 19. März 2016

Konjaknudeln mit Paprika-Tomaten-Soße

Da mich mal wieder die Pastalust gepackt hat, musste ich heute einfach Konjaknudeln essen.
Die Nudeln einfach mit reichlich kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Wer möchte, kann sie in warmem Wasser erwärmen, ich esse sie meist einfach kalt.
Dazu gab es eine fruchtig-scharfe Paprika-Tomaten-Soße!
Für die Soße habe ich 1 Handvoll kleine Tomaten, 1/2 Handvoll in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, 1/2 rote Paprika, 1 EL Mandelmus, 1 Medjool Dattel und etwas Chili (je nachdem wie scharf man es mag) mit dem Zauberstab püriert.


Donnerstag, 17. März 2016

Rohkost Pizza mit Mandel-Thymian-Käse


Heute habe ich meine erste Rohkost Pizza gemacht. Und sie war bestimmt nicht meine Letzte.
Sie hat so toll geschmeckt, dass ich am liebsten noch eine gegessen hätte. ;-)



Pizzaboden:
5 EL geschrotete Leinsamen
1 El Chiasamen
10 EL Wasser
1 gehäuften TL Misopaste
2 Möhren (fein geraspelt)

Alles miteinander vermischen und 15 Minuten quellen lassen.
Auf die Dörrfolie geben, rund ausstreichen und bei 42°C für 10-12 Stunden dörren. Nach der Hälfte der Zeit wenden und die Folie entfernen. 

Für die Tomatensoße habe ich 1 handvoll getrocknete und 1 handvoll frische kleine Tomaten zusammen püriert und auf den Boden gestrichen.

Dann mit allem belegen was man mag. Ich habe mich für Feldsalat und Paprika entschieden.

Mandel-Thymian-Käse:
2 EL weißes Mandelmus
2 EL Wasser
1 TL getrockneter Thymian
1 TL Hefeflocken

Alles gut miteinander verrühren und auf die Pizza geben.

Sonntag, 13. März 2016

Grünkohl- und Wirsingchips

Von dem wahrscheinlich letzten Grünkohl der Saison habe ich nun endlich auch einmal Chips gemacht. Das wollte ich schon so lange einmal ausprobieren. Und da ich noch einen Wirsing zu Hause hatte, habe ich diesen auch gleich noch zu Chips verarbeitet.
Ich habe sie nach dem Rezept von Silke Leopold zubereitet und habe sie gleich weggeknabbert, weil sie so gut schmeckten. Allerdings habe ich noch einen gehäuften TL Misopaste hinzugegeben und musste es länger dörren, als in Silkes Rezept steht. Bei mir waren die Chips erst nach ca. 12 Std knusprig.
Den Grünkohl mochte ich übrigens lieber als den Wirsing.


Liebe Silke, vielen Dank für das tolle Rezept! „smile“-Emoticon
http://www.silkeleopold.de/gesunde-gemuesechips-doerren/





Smoothie aus Banane-Passionsfrucht-Spinat

Ein fruchtig-frischer Smoothie!
2 Bananen, 2 Passionsfrüchte (oder Maracujas), 1 handvoll Spinat und ca. 1 Tasse Wasser (je nachdem wie dick man es haben möchte).



Kochbananen Chips

Gestern wurden mir vier Kochbananen geschenkt und daraus habe ich heute Chips gemacht.
Die Bananen schälen und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Stücke in einer Schüssel mit 2 EL Öl, 1 TL Paprika edelsüß, 1/4 TL Paprika scharf, etwas Salz und Pfeffer gut vermischen und auf einem Backblech gleichmäßig verteilen.
Im Ofen bei 180°C Umluft für ca. 25 Minuten backen.
Nach der Hälfte der Zeit die Bananen wenden.


Freitag, 11. März 2016

Konjak Reissalat mit Ananas und Pak Choi

Eine Packung Konjak Reis in ein Sieb geben und sehr gründlich mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.
Zwei dicke Scheiben frische Ananas in kleine Stücke und einen Pak Choi in Streifen schneiden.
Für die Soße eine halbe Banane, 50ml Kokosmilch, 1 gehäuften TL Miso Paste, 1 gehäuften TL Curry Paste und das Fruchtfleisch einer Trinkkokosnuss mit dem Zauberstab zu einer cremigen Soße pürieren.
Alles zusammen geben und vermischen!



Rote Beete Spaghetti mit Brokkoli-Avocado-Tomaten-Pesto

Ich habe einen kleinen Brokkoli in die Küchenmaschine mit S-Messer gegeben und fein gehäckselt, dann eine kleine Avocado, 5 kleine Tomaten, 6 getrocknete Tomaten und eine Knoblauchzehe dazugeben und alles gut durch gemixt.
Zwei Rote Beete mit dem Lurch zu Spaghetti schneiden, Pesto drüber geben und fertig! :-)